Renovierung zwischen Strandbesuchen

An einem sehr sonnigen Sonntagvormittag Ende Februar fuhren 2 Autos auf einer sehr leeren Autobahn nach Neuharlingersiel um den Mittag Fähre nach Spieke zu nehmen. Wir waren 10 die 4 volle Tage statt nur die Sonne zu genießen auf Quellerdünen arbeiten wollten.

CVJM – Es war einmal…

So beginnen viele Märchen und auch für uns war es so ähnlich. Wir konnten letztes Jahr das Märchenmobil des CVJM Wennigsen bekommen, da diese nicht mehr damit auf Tour gehen. Nachdem wir es uns erst mal innen gemütlich gemacht haben, war nun in den Ferien das Äußere dran. In knapp 2 Wochen haben wir die alte Farbe abgeschliffen, grundiert und gestrichen. Das „Jugendmobil“ glänzt nun fast völlig weiß und soll in nächster Zeit von den Jugendlichen noch verschönert werden.

Ein Kraftakt,

aber nun können wir wirklich sagen: „Es war einmal...“, denn wir haben das ehemalige Märchenmobil nicht nur mit Leben gefüllt, sondern es auch von außen neu gestrichen.

Hochsommer, Hitze, 80 Grad im Schatten, aber wir haben uns nicht abschrecken lassen: 

Teilnehmer übernachten beim CVJM Bennigsen

Zum ersten Mal veranstaltete der CVJM deutschlandweit die „German Games“. 135 teilnehmende Gruppen versuchten, im gesamten Bundesgebiet verschiedene gestellte Aufgaben zu lösen. Dabei führt sie ihr Weg quer durch Deutschland.

Unsere Jugend bekommt einen Raum.

Bei den Vorbereitungen zu unsererm 50-jährigen Bestehen ließ Harro anklingen, dass sie sich vom Märchenmobil trennen wollen. So war dann unser Geburtstagswunsch an die Kirchengemeinde (wir sollten uns was für 50+ aussuchen) kein Geldgeschenk, sondern 50m2 Pfargarten für unsere Nutzung.

Weihnachtsstern oder Weltraumschrott ?

Diese Frage stellten sich die knapp 40 Besucher unserer 2. Heiligabendandacht, als sie den Feuerschweif am Himmel sahen, während sie ihren Wunsch fürs neue Jahr aufschreiben sollten. Diesen einmaligen Anblick während einer Weihnachtsandacht, kurz nachdem genau dieses Szenario in der Weihnachtsgeschichte vorgelesen wurde, wird wohl niemand von uns je wieder vergessen.

Sommerfest 2011 zum Jubiläum

Zum Beginn der Festlichkeiten drängten sich bei sehr stürmischen Wetter und Hagel 45 Personen in die Jurte, um eine kleine Andacht abzuhalten. Am Anfang sangen wir „Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen" und der Sturm legte sich merklich. Nach kurzweiligen 45 Minuten mit Liedern aus den 5 Jahrzehnten des Vereins, verließen wir das Zelt und es begann der „Abend der Begegnung“, der leider zwischendurch zum „Abend der Beregnung“ wurde. Doch niemand ließ sich die Stimmung verderben und es gab viele Gespräche am Tisch, an der Fotowand oder draußen am Getränkestand. Auch ließ die Fotoshow alle Herzen höher schlagen, gab es doch so viele Bilder aus den 50 Jahren Vereinsgeschichte. Die gaben dann auch noch allerlei Gesprächsstoff und es kamen viele Erinnerungen auf.

Wie war es wohl damals vor über 2000 Jahren???

Diese Frage beschäftigte uns schon lange, und wir beschlossen, dieser Frage in diesem Jahr auf den Grund zu gehen.

So viele Menschen waren interessiert!

Wir waren überraschet, aber auch sehr erfreut!

Die Bibel weist den Weg

Es ist schon fast Tradition, wenn sich am Buß- und Bettag 80 Konfirmanden aus Bennigsen und Völksen um 13.30 Uhr (Schulbefreiung sei Dank) am Freibad in Bennigsen treffen.

Neun Gruppen wurden mit einem GPS Gerät ausgestattet.

Mehrere Stationen in Wald und Flur liefen die Gruppen mit ihren Betreuern ab. Dort mussten die Kids Aufgaben erfüllen, um die Koordinaten für die nächste Station zu erhalten.

4 kg Nudeln, 3 l Sauce Bolognese (und das war noch zu wenig...), 2 l Lachs-Sahne Sauce, 3 kg Krautsalat und 2,5 kg Quarkspeise (alles selbstgemacht) gab es zum Mittagessen. Dann waren da noch 4 kg selbstgemachte CJMV Kekse, 2 Bleche Zuckerkuchen, 20 l Kaffee, eine 60x60 cm CVJM Torte (natürlich auch selbstgemacht), 5 kg Clementinen und 10 l Kaltgetränke. Dies alles wurde von 28 Vertretern aus 9 Ortsvereinen zwischen 10 und 17 Uhr bis fast auf den letzten Krümel vernichtet. Wer jetzt nun glaubt, dass es bei einer VV nur um Zahlen geht, der kann hier aufhören zu lesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen